Bioresonanz, was ist das und wie funktioniert es?

 

Die moderne Bioresonanz ist eine Weiterentwicklung der Radionik. Radionik und Bioresonanz arbeiten mit algorithmischen Mustern, die die Schwingung eines bestimmten Organs oder auch eines psychischen Zustands ansprechen, analysieren und schließlich ausgleichen.

 

Das Prinzip der Bioresonanztherapie basiert auf folgenden grundlegenden Überlegungen: Materie und Bewusstsein sind Schwingung und Schwingungen können durch andere Schwingungen beeinflusst werden. Ein erkrankter Körper schwingt anders als der gesunde. Auf diese "Missschwingungen" wird während der Bioresonanztherapie gezielt mit einem ausgleichenden Muster eingewirkt. Das Ziel ist ein Einschwingen auf den positiven Grundzustand. Gerade bei chronischen Krankheitsbildern, Allergien, Futtermittelunverträglichkeiten und chronischen Atemwegserkrankungen lohnt der Einsatz der Bioresonanztherapie. Gerade wenn schulmedzinisch nur noch Symptome behandelt werden können, aber nicht die Ursachen, zeigt sich die Stärke dieses Therapieverfahrens.

 

Meine Arbeit mit dem Bioresonanz 3000 System

 

Ich arbeite seit rund 15 Jahren mit der Bioresonanz, seit etwa 5 Jahren mit Bioresonanz 3000. Das Gerät hat eine bemerkenswerte Fülle von Analyse-Tools und ist damit einzigartig am Markt. Mir erleichtert dieses Biokommunikationssystem die Arbeit erheblich. Auch für meine Klienten werden Analyse und Wirkweise der Bioresonanz deutlich transparenter. Das alles soll allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass für eine erfolgreiche Arbeit mit der Bioresonanz maßgeblich die Erfahrung und die Intuition des Behandlers verantwortlich ist. Ich konnte im Laufe meiner Arbeit mit Tieren und mit Menschen immer wieder beobachten, wie wichtig diese Erfahrung und eine erweiterte Intuition für den Erfolg der Therapie ist. Aus meiner Sicht ist es das, was den Unterschied macht.

 

Für meine Klienten ist die Behandlung völlig schmerzfrei. Bioresonanz arbeitet ausschließlich auf energetischer Schwingungsebene. Es werden weder Strom noch andere „Stoffe“ durch den Körper geschleust. Daher lässt sich die Bioresonanztherapie hervorragend mit anderen Therapieformen verbinden. Dennoch können natürlich auch mit diesem Verfahren Fehler passieren, etwa, wenn zu viel auf einmal gewollt wird und der Organismus des entsprechenden Klienten – ob Tier oder Mensch – diese geballte Schwingungsveränderung nicht mehr gut verkraften kann. Auch hier ist wieder Wissen, Erfahrung und eine geschulte Intuition von unschätzbarem Wert.

 

Das Procedere

 

Im Anschluss an eine detaillierte Analyse der körperlichen, geistigen und energetischen Parameter des Klienten bündle ich die ausgleichende Behandlung durch einen Fokus, der in Form eines prägnanten Satzes in das Gerät eingegeben wird. Oft ist ein Fokus, der die seelische Ebene erfasst, auch für körperliche Beschwerden die sinnvollere Variante. Hier ist die eingangs erwähnte Erfahrung und Intuition des Behandlers entscheidend.

 

Zu guter Letzt stelle ich Globuli und/oder Tropfen mit der passenden Schwingung her. Mit diesen "Mitteln" werden über ca. 6 Wochen täglich Impulse mit der ausgleichenden Schwingung gesetzt. In manchen Fällen ist eine Behandlung ausreichend oftmals jedoch, besonders, wenn es sich um „Probleme“ handelt, die seit langem bestehen, können Folgebehandlungen sinnvoll, wenn nicht gar nötig sein. Über das Vorgehen entscheidet der Klient.

 

Folgebehandlungen

 

Bei den Folgebehandlungen verfahre ich genauso wie bei der Erstbehandlung. Das gesamte System von Körper, Geist und Seele hat sich während der vergangenen 6 Wochen durch die täglichen Impulse in seiner Schwingungsqualität verändert. Daher ist es aus meiner Sicht entscheidend, alles neu zu analysieren, zu bewerten und an den Stellen einzuhaken, die nun eines Ausgleichs bedürfen.

 

Die Einsatzmöglichkeiten

 

Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Daher ist die folgende Aufzählung nur ein kleiner Einblick:

 

  • Ausleitung von Toxinen
  • Narbenentstörung
  • Schnellere Wundheilung
  • Unterstützung bei Allergien
  • Austesten von Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Ausgleich psychischer Dysbalancen
  • Unterstützung beim Ausgleich schlechter Blutwerte
  • COB
  • Sommerekzem
  • Kotwasser
  • Stoffwechselprobleme
  • Futtermittel- oder Lebensmittelunverträglichkeiten

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 Seeberger Horse and Rider Therapy

Anrufen

E-Mail